Hauptinhalt

Fachtagungen

Seit 2015 hat das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst mit einem neuen Veranstaltungsformat Experten aus Wissenschaft, Hochschule, Kultur und Politik am Runden Tisch zusammengebracht. In den Tagungen geht es darum, in einem „brainstorming“ Visionen und Entwicklungsperspektiven über das aktuelle Tagesgeschäft hinaus zu entwickeln.

11. Mai 2017: Zukunft der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften
Bei der Fachtagung ging es um die Rolle der Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in der sächsischen Hochschullandschaft und deren Entwicklungsmöglichkeiten in Lehre, Forschung sowie Transfer mit Dritter Mission. Ziel der Tagung war, eine Debatte über die Stärken und Entwicklungspotenziale der Hochschulen für angewandte Wissenschaften im Hochschul- und Wissenschaftssystem Sachsens bis 2030 anzustoßen. Zur Veranstaltung wurde eine Dokumentation erstellt, die Sie bestellen können unter: presse@smwk.sachsen.de

26. Oktober 2016: Fachtagung Auf dem Weg zur Inklusiven Hochschule
Gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention von 2006 wird Verschiedenheit als Normalität angesehen, der alle Institutionen gerecht werden müssen. Inklusion an Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Studienakademien, Bibliotheken und den Studentenwerken ist folglich nicht das Ermöglichen der Teilhabe von einzelnen Studierenden und Mitarbeitern mit Behinderungen. Inklusion meint, dass alle Institutionen technisch, räumlich und konzeptionell auf das Studieren und die Beschäftigung von Menschen mit allen Merkmalen – also unter anderem auch Menschen mit Behinderung – eingerichtet sind. Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat eine Studie in Auftrag gegeben, die die Situation der inklusiven Maßnahmen an Hochschulen, Studienakademien, Landesforschungseinrichtungen, Studentenwerk und der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) untersucht. Weil der bloße Bericht und die daraus gefolgerten Handlungsempfehlungen sowie die Treffen der Verantwortlichen auf Arbeitsebene aber nicht genügen, um das Thema wirklich in den untersuchten Einrichtungen zu verankern, fand am 26. Oktober 2016 eine Fachtagung statt. Ziel ist, eine strategische Konzeption aufg dem Weg zur inklusiven Hochschule zu erarbeiten. Zur Tagung ist eine Broschüre erschienen , die die Veranstaltung dokumentiert. Sie können diese bestellen unter: https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/27790

19. Mai 2016: Fachtagung Exzellente Wissenschaft
Während Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an verschiedensten Themen forschen wie Nanotechnologien, Leichtbaumaterialien, Krebstherapien und andere komplexe Zusammenhänge untersuchen, ist die wissenschaftliche Qualitätssicherung noch weitgehend unerforscht. Vor diesem Hintergrund wollte Staatsministerin Dr. Eva-Maria Stange mit Hochschulrektoren, Institutsleitern, Sprecherinnen und Sprechern von Exzellenzclustern, Wissenschaftsmanagern und anderen Beteiligten bei einer Fachtagung im Wissenschaftsministerium über das Thema der Qualitätssicherung diskutieren. Es ging um Fragen wie: Was ist eigentlich exzellente Wissenschaft und wer bestimmt den Wert der Forschung? Es ging um die Kriterien, die Forschung erfüllen muss, um gefördert zu werden. Es ging um die Anforderungen an die Antragstellung. Am 19. Mai 2016 leiteten vier Redebeiträge in die Thematik ein. Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange beschrieb die Problematik aus Sicht der Landespolitik. Dem folgten die Sicht ausder Wissenschaftspraxis, die Sichtweise aus der Organisation der Forschungsförderung und die wissenschaftliche Bewertung der Hochschulforschung. Daran schloss sich die zweistündige Diskussion an, die die Positionen bestärkte, widerlegte und nach Lösungen suchte. Die Dokumentation der Fachtagung finden Sie hier.

5. November 2015: Runder Tisch Kulturelle Bildung
Wie gelingt es, Kulturelle Bildung in Sachsen weiter zu verbessern? Wie soll ein Konzept mit diesem Ziel aussehen? Zu diesen Fragen diskutierten an einem Runden Tisch Vertreter von verschiedenen Kultureinrichtungen gemeinsam mit Politik und Verwaltung. Die Dokumentatation der Fachtagung finden Sie hier.

27. März 2015:  Fachtagung Sachsens Hochschulen im Jahr 2025 - ein Ausblick
Gemeinsam mit Ministerin Dr. Stange, dem Präsidenten der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Prof. Peter Stroh­schneider und dem Geschäftsführer der Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH, Fritz Straub, diskutierten am 27. März 2015 zahl­reiche Vertreterinnen und Vertreter aus den sächsischen Hochschulen, der Politik und der Wirtschaft zur Sächsischen Hochschulentwicklungspla­nung 2025. Die Diskussion wurde in einer Broschüre veröffentlicht.

zurück zum Seitenanfang